Der AK-Preis ergibt sich aus dem bfi Preis abzüglich 5 % für AK-Mitglieder und Einlösung des 60-Euro-AK-Bildungsschecks (gilt nur für Produkte, die mit dem AK-Logo gekennzeichnet sind).

Bauleiter In

Fachbereich

Bau I Holz

Kategorie

Bauleitung

Dauer

161,00 Unterrichtseinheiten
BauleiterInnen haben eine der wichtigsten Führungsaufgaben im Bauwesen, die umfassendes Wissen im technischen und kaufmännischen Bereich erfordert.

Das komplexe Anforderungsprofil an BauleiterInnen ist Kollektivvertraglich genau geregelt. Wechselnde Bauaufgaben unter stets neuen Gesichtspunkten stellen immer wieder neue Herausforderungen dar. Nach diesem Lehrgang sind Sie in der Lage als Führungsperson selbständig die Bauleitung von Bauprojekten zu übernehmen diese durchzuführen und abzuwicklen.

Ziel der Ausbildung

Durch die Absolvierung des Lehrganges erhalten Sie eine praxisgerechte Grundausbildung für die Tätigkeit als BauleiterIn.

Inhalt der Ausbildung

Für die Erlangung des bfi-Zertifikates sind die folgenden Pflichtmodule zu absolvieren. Die Module können auch einzeln gebucht werden.

Ausschreibung, Angebot, Auftragsvergabe
Ausschreibung: einschlägige Normen, allgemeine und besondere Vorbemerkungen, mangelhafte Angebote;
Angebot: Angebotsüberprüfung lt. Norm; Auftragsvergabe: Termine, Vertragsstrafe


Kalkulation im Bauwesen
ÖNORM-gemäße Kalkulation; Vorkalkulation; Nachtragskalkulation; K-Blätter allgemein; rechtliche Rahmenbedingungen


Projektmanagement im Bauwesen
Grundlagen und Begriffe von Planungs- und Ausführungsabläufen; Steuerung der Abläufe; Zeitmanagement; Kapazitäten- und Ressourcenmanagement; Organisationsmanagement; Informationsmanagement; Planungsmanagement; Kostenmanagement


Aufmaß und Abrechnung - Claim Management
Stellenwert der örtlichenBauaufsicht; Konzepte und Methoden; Kontrolle und Steuerung der Baustelle; Kosten - Termine - Qualität; Rechnungsprüfung; Kostenkontrolle; Aufmaß und Abrechnung; Dokumentation


Recht für BauleiterInnen
Verantwortlichkeit und Haftung; Verantwortung des/r Bauleiters/in (Fahrlässigkeit); Verantwortlichkeit der Firma; Lesen von Gutachten; Prüf- und Warnpflicht; praxisbezogene Fallbeispiele


Kommunikation und MitarbeiterInnenführung
Funktion des Führens; das eigene Führungsverhalten; Kommunikationsmuster; Managementtechniken; Autorität als Faktor der Führung; Motivation und Demotivation; Führen und Leiten nach Prozess-Strukturen; Konfliktmanagement; Coaching; Auftreten; Präsentation mit Feedback


EDV-technische Kommunikation am Bau
Textverarbeitung: Bausoftware am Beispiel Auer; Tabellenkalkulation: Bausoftware am Beispiel Auer; Eingeben von Kalkulationsbeispielen; Datenbanken; Internet


Arbeitssicherheit für BauleiterInnen
aushangpflichtige Gesetze (ArbeitnehmerInnenschutzgesetz, BauarbeiterInnenschutzverordnung, Bauarbeitenkoordinierungsgesetz, Arbeitsmittelverordnung)


Örtliche Bauaufsicht
Methoden für Konzeption und Abwicklung der ÖBA; Technische Verantwortung, Definition, Erfordernis, Abwicklung, Verbindung zur TGO; Ursachen von Vergütungsveränderungen; Bauschadensabrechnung


Abschlussprüfung

Zielgruppe

MitarbeiterInnen von PlanerInnen und BauausführerInnen; bautechnische ZeichnerInnen; WerkmeisterInnen Bauwesen und BaupolierInnen mit mindestens 5-jähriger einschlägiger Berufserfahrung; HTL-AbsolventInnen im Hoch- bzw. Tiefbau

Voraussetzung

Tätigkeit in einem der in der Zielgruppe angeführten Bereiche

Abschluss

Zertifikat (nach erfolgreicher Abschlussprüfung)

Kursorte- und Zeiten

Aktuelle sind keine Kursorte zu diesem Seminar bekannt.